Auch diesmal gibt es einen Einblick hinter die Kulissen meines Blogs, genauer in die Social Media Strategie. Diese ist noch immer am wachsen und sich verändern. Doch dank des BlogMomentum 2016 von Markus Cerenak bekomme ich auch dieses Mal einen virtuellen “Tritt in den Hintern” um mich weiter zu entwickeln.

 

Meine aktuelle Social Media Strategie

Zur Zeit verwende ich das WordPress Plugin Social Networks Auto Poster {SNAP}, um meine Blogposts automatisch beim Veröffentlichen auch in Facebook und in Twitter zu posten.

Teilweise werden Blogposts zeitgesteuert von WordPress und dann auch automatisch – etwas zeitversetzt – auch in den Social Media Kanälen veröffentlicht.

Dazu kommt ein IFTTT Skript, dass einen Post auf meiner Facebook-Seite auch in meiner Facebook-Chronik teilt.

Alles schon sehr praktische Techniken 😀

Bisher wurden also meist nur die neuen Blogposts in den sozialen Medien geteilt.

 

Meine zukünftige Social Media Strategie

Damit meine älteren Blogposts auch in Zukunft gelesen werden, werde ich das Plugin so nutzen, dass es auch ältere Blogposts immer wieder in den sozialen Netzwerken teilt.

Laut Aussage anderer Blogger ist es nicht weiter kritisch, wenn man zum Beispiel in Twitter einmal pro Stunde etwas versendet. Doch ich bin mir da noch nicht 100%ig sicher, ob das nicht so den einen oder anderen auf den Keks geht, wenn zu oft Artikel gepostet werden.

Das wird einer der nächsten Schritte sein, über den sich mein Blog bzw. die Reichweite verändern wird.

 

Was wird sich noch ändern?

Neben dem Teilen von kompletten Blogposts st es natürlich auch denkbar, nur einzelne Teile aus einem Blogpost in den Sozialen Medien zu teilen.

In Facebook wären es dann Text-Beiträge, in Twitter auch entsprechend kurz gehaltene Statements. Ohne Verlinkung und meist auch ohne Bilder.

Wann ich diese Strategie anwenden werde, ist noch offen. Zunächst steht auf dem Plan, entsprechende Text-Posts zu generieren und parat zu haben. Anschließend kann man entsprechende Skripte laufen lassen, die diese Posts entsprechend veröffentlichen.

 

Was wünschst du dir von einem Blog? Welche Strategie möchtest du miterleben? Schreib mir einen Kommentar oder eine E-Mail. Danke 🙂